Fruktose ist eine Art von Zucker, die vorwiegend in Früchten vorkommt, aber auch in Kristallzucker, Sirups und Honig. Es ist der süßeste, natürlich vorkommende Zucker und schmeckt süßer als handelsüblicher Kristallzucker. Auch in der Industrie wird er gerne zum Süßen eingesetzt und befindet sich oft sogar in Produkten, von denen man es nicht erwarten würde (zum Beispiel Suppenwürfel).

Auf die allgemeine zerstörerische Wirkung von Fruktose gehe ich näher auf der Seite über Glykation ein. Doch das ist nicht alles was Fruktose macht, denn es wird vom Körper etwas anders verarbeitet als Glucose. Glucose verteilt sich über den ganzen Körper, Fruktose jedoch wird fast ausschließlich in der Leber verarbeitet.

Alkohol für Kinder?

Tatsächlich durchläuft Fruktose in der Leber einen ähnlichen Prozess wie Alkohol und führt zu ähnlichen Problemen. Ganz vorne dabei: Nicht-alkoholische Fettleber, im Grunde die selbe Erkrankung wie alkoholische Fettleber, nur eben ohne Alkoholkonsum. Es entsteht sogenannte Steatosis, eine abnormale Verfettung der Leber. Häufig führt dies in weiterer Folge zu Entzündungen des Organs und dadurch Vernarbung, welche letzten Endes eine schlechtere Durchblutung verursacht. Am Ende steht Leberzirrhose, ist die Zirrhose fortgeschritten, wird eine Lebertransplantation lebensnotwendig.

Auch wenn die Schätzungen variieren, etwa 25% der erwachsenen Weltbevölkerung haben eine Nicht-alkoholische Fettleber, ebenso wie etwa 13% aller Kinder.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind die unverdaulichen Anteile von Pflanzen. Sie sind die “letzte Rettung” für Früchte, denn Ballaststoffe verlangsamen die Aufnahme des Zuckers im Darm. Dadurch wird zumindest ein Teil der negativen Effekte abgemildert. Die im Handel erhältlichen Fruchtsäfte haben jedoch meist keine Ballaststoffe mehr, ebenso wenig Süßigkeiten, Sodas und andere verarbeitete Lebensmittel, denen Zucker zugesetzt wird.

Fazit

Fruktose spielt deutlich eine Rolle in Lebererkrankungen und erzeugt signifikante Schäden durch Glykation. Zudem sollte man nicht vergessen, dass der Körper Fruktose nicht benötigt. Im Grunde sind Früchte glorifizierte Süßigkeiten, sehr lecker, aber offensichtlich doch nicht so gesund.


Weiterführende Links

Fruktose – Süßes Lebergift

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code